Montag, 30. März 2020

Einkaufsgutscheine für Bedürftige

Während die Regierung Familien in finanziellen Nöten mit Einkaufsgutscheinen unterstützen will, ist eine 2-wöchige Verlängerung der Ausgangssperre und des Produktionsstopps über die vorerst beschlossene Frist bis zum 3. April hinaus in Sicht.

Mit 25-Euro-Gutscheinen soll Bedürftigen unter die Arme gegriffen werden.
Mit 25-Euro-Gutscheinen soll Bedürftigen unter die Arme gegriffen werden. - Foto: © ANSA / Marco Ottico
„Jetzt von einer Wiederaufnahme der Produktion zu sprechen, ist unangebracht und verantwortungslos“, sagte Regionenminister Francesco Boccia.

„Wir alle hoffen, so bald wie möglich zu einem normalen Leben zurückkehren zu können. Wir werden dies jedoch nur Schritt für Schritt machen können. Der bis zum 3. April laufende Produktionsstopp wird verlängert, das ist unvermeidbar. Wann die Aktivitäten wieder aufgenommen werden können, wird die wissenschaftliche Gemeinschaft entscheiden“, sagte der Minister. Boccia hob den Einsatz der Zentralregierung hervor, die die mit der Epidemie konfrontierten Regionen stark unterstütze.

„Keine Region hätte es allein geschafft, alle wären zusammengebrochen“, sagte Boccia. Ohne die Unterstützung des Staates hätten die regionalen Gesundheitssysteme dem Epidemie-Notstand jedoch nicht standhalten können. Boccias Worte lösten die empörte Reaktion norditalienischer Regionspräsidenten aus.

Die Region Lombardei rechnet damit, dass es in den nächsten 5 Wochen noch Covid 19-Todesopfer geben wird.

Daher müssten weiterhin rigorose Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden, erklärte der lombardische Gesundheitsbeauftragte Giulio Gallera am Sonntag.

Gutscheine über Zivilschutz, Sozialdienste, und ehrenamtliche Vereine

Unterdessen erhalten die italienischen Gemeinden im Voraus 4,3 Milliarden Euro, die sie vom Staat sonst im Mai erhalten hätten. Hinzu fließen 400 Millionen Euro in die Gemeindekassen.

Das Geld soll an die 8000 Kommunen je nach Einwohnerzahl und der Zahl bedürftiger Familien verteilt werden.

Damit sollen Einkaufsgutscheine im Wert von 25 Euro für den Erwerb von Lebensmitteln vergeben werden.

Die Gutscheine werden die Bürger von den Sozialdiensten, dem Zivilschutz und von ehrenamtlichen Organisationen erhalten. „Niemand wird alleingelassen“, versicherte Premier Giuseppe Conte. Ziel der Regierung sei es, „Barmittel für Familien, Unternehmen und Arbeitnehmer sicherzustellen“.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

apa

Schlagwörter: