Sonntag, 4. April 2021

Entscheidende Wahl in Bulgarien: Opposition hofft auf Wandel

Bulgarien hat inmitten der dritten Corona-Welle ein neues Parlament gewählt. Dabei zeichnete sich am Sonntag eine geringere Wahlbeteiligung als 2017 ab. Die Beteiligung um 15 Uhr Ortszeit (14 Uhr MESZ) lag bei gut 30 Prozent, wie Gallup International in Sofia mitteilte. Vor vier Jahren hatten um 13 Uhr bereits 27 Prozent abgestimmt. Die Wahllokale sollten um 19 MESZ schließen. Danach wurden Prognosen auf der Basis von Nachwahlbefragungen erwartet.

Auch Premierminister Boyko Borisov schritt zur Wahl. - Foto: © APA/afp / HANDOUT









dpa

Alle Meldungen zu: