Freitag, 22. Januar 2021

Er plante Anschläge: Rechtsextremer in Savona festgenommen

Die Polizei hat in Savona einen 22-jährigen Rechtsextremisten mit mutmaßlichen Anschlagsabsichten festgenommen. Ihm wird weiters rechtsextremistische und antisemitische Propaganda im Internet vorgeworfen.

Der Mann plante laut den Ermittlern rechtsextremistische Anschläge nach Vorbild der Attentate auf der norwegischen Insel Utöya 2011 und 2019 in Christchurch in Neuseeland.
Der Mann plante laut den Ermittlern rechtsextremistische Anschläge nach Vorbild der Attentate auf der norwegischen Insel Utöya 2011 und 2019 in Christchurch in Neuseeland. - Foto: © shutterstock
Der junge Mann, der den Nationalsozialismus verherrlichte, rekrutierte per Internet rechtsextremistische Sympathisanten.

Dem Mann wird vorgeworfen, eine gewaltbereite Organisation mit dem Namen „Nuovo Ordine Sociale“ (Neue Sozialordnung) aufbauen zu wollen. Der Festgenommene plante laut den Ermittlern rechtsextremistische Anschläge nach Vorbild der Attentate auf der norwegischen Insel Utöya 2011 und 2019 in Christchurch in Neuseeland.

Dabei schwärmte er im Internet von der nordamerikanischen Neonazi-Gruppierung „Atomwaffen Division“. Die von den Ermittlern in Genua in die Wege geleitete Untersuchung führte zu Durchsuchungen in mehreren Städten in Italien.

apa