Donnerstag, 10. Januar 2019

Ermittler: Angriff auf Bremer AfD-Chef Magnitz war kein Mordversuch

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nach dem Angriff auf den Bremer AfD-Vorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz weiter wegen gefährlicher Körperverletzung. Dies begründe sich unter anderem darin, dass die Tat am Montagabend gemeinschaftlich begangen worden sei, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Frank Passade der Deutschen Presse-Agentur. „Das war aber kein Mordversuch.“ Die AfD und Magnitz selbst stufen die Tat vom Montag als solchen ein.

Der Anschlag auf AfD-Politiker Frank Magnitz soll doch kein Mordversuch gewesen sein.
Der Anschlag auf AfD-Politiker Frank Magnitz soll doch kein Mordversuch gewesen sein. - Foto: © APA/AFP

stol