Dienstag, 08. Oktober 2019

EU berät über Verteilung von im Mittelmeer geretteten Migranten

Am Dienstag kommen die EU-Innenminister in Luxemburg zusammen. Dabei stehen mehrere Themen auf dem Programm - vor allem aber der Dauerbrenner in der EU der vergangenen Jahre: die Migration, die Seenotrettung und ein Aufteilungsschlüssel für Asylsuchende. Österreich stand der EU-weiten Verteilung von Flüchtlingen bisher ablehnend gegenüber.

Die Migration steht im Fokus des Treffens.
Die Migration steht im Fokus des Treffens. - Foto: © ansa

Konkret wird jenes vorläufige Konzept diskutiert, das Deutschland, Frankreich, Italien und Malta zuletzt zur systematischen Verteilung von aus der Seenot geretteten Flüchtlingen vorgestellt haben.

Die Innenminister dieser vier EU-Länder hatten sich im September auf einen zeitlich und geografisch begrenzten Verteilungsmechanismus verständigt. Aus Österreich kommt Innenminister Wolfgang Peschorn nach Luxemburg.

apa