Mittwoch, 19. Dezember 2018

EU beschließt Strafen gegen Datenmissbrauch

Die EU-Staaten haben Strafen für politische Parteien und Stiftungen beschlossen, die persönliche Daten zur Beeinflussung der Europawahl missbrauchen. Die EU-Botschafter am Mittwoch in Brüssel billigten einen Vorschlag, der Geldstrafen in Höhe von fünf Prozent der jährlichen Förderungen vorsieht, welche europäische Parteien erhalten.

Nach dem Datenskandal um Facebook und Co. greift die EU zu weiteren Maßnahmen.
Nach dem Datenskandal um Facebook und Co. greift die EU zu weiteren Maßnahmen. - Foto: © shutterstock

stol