Dienstag, 28. April 2020

EU-Länder: Grenzkontrollen nur behutsam lockern

Freie Fahrt in Europa – das wird wegen der Covid-19-Pandemie erstmal nichts. Die EU-Staaten wollen behutsam vorgehen, um eine 2. Infektionswelle zu vermeiden.

Die Grenzkontrollen in der EU sollen nur behutsam gelocker werden.
Die Grenzkontrollen in der EU sollen nur behutsam gelocker werden. - Foto: © APA (dpa) / Uli Deck
Die EU-Staaten wollen die in der Corona-Krise eingeführten Grenzkontrollen nur mit aller Vorsicht lockern. Man sei sich darüber einig gewesen, dass man beim Öffnen der europäischen Binnengrenzen ebenso behutsam vorgehen müsse wie bei einer möglichen Öffnung der EU-Außengrenzen, sagte der kroatische Innenminister Davor Bozinovic am Dienstag nach einer Videoschalte mit seinen EU-Kollegen. Kroatien hat derzeit den Vorsitz der EU-Staaten inne.

Bozinovic betonte, die 27 Länder wollten alle Lockerungen der Corona-Maßnahmen in enger Abstimmung miteinander vornehmen, um eine zweite Infektionswelle zu vermeiden. „Die Einschränkungen werden nach und nach gelockert und zuerst in Feldern und Bereichen mit einem vergleichsweise geringen Risiko, was die Verbreitung des Virus angeht“, sagte Bozinovic.

Auch EU-Innenkommissarin Ylva Johansson betonte, die Grenzkontrollen dürften nicht auf einmal, sondern nach und nach aufgehoben werden. Zu Beginn der Coronavirus-Krise hatten etliche Länder wieder Kontrollen im eigentlich kontrollfreien Schengenraum eingeführt, zu dem insgesamt 26 europäische Länder gehören.


dpa

Schlagwörter: