Freitag, 21. August 2020

EU-Ratschef Michel verschiebt wegen Corona-Regeln seine Hochzeit

Die Corona-Regeln in Belgien haben die Hochzeitspläne von EU-Ratschef Charles Michel durcheinandergeworfen. Ursprünglich wollte der 44-jährige Belgier seine langjährige Partnerin Amélie Derbaudrenghien bereits am Samstag im südfranzösischen Montmeyan (Département Var) heiraten, wo er Medienberichten zufolge ein Haus besitzt.

Auf seine Hochzeit muss der EU-Ratschef nun noch ein bisschen warten.
Auf seine Hochzeit muss der EU-Ratschef nun noch ein bisschen warten. - Foto: © APA (AFP) / YVES HERMAN
Var ist von den belgischen Behörden jedoch als orangefarbene Zone deklariert worden. Demnach werden bei der Rückkehr nach Belgien eine 14-tägige Quarantäne sowie ein Corona-Test empfohlen. Deshalb habe Michel seine Hochzeit verschoben, bestätigte sein Sprecher am Freitag auf Anfrage. Ein neues Datum gebe es nicht.

Michel ist nicht der erste europäische Spitzenpolitiker, der wegen der Corona-Krise seine Hochzeitspläne ändern musste. Der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen kam im Juli ein EU-Sondergipfel zum Corona-Wiederaufbauprogramm der Staatengemeinschaft in die Quere. Sie zog die Trauung um einige Tage vor und ist mittlerweile mit ihrem Lebensgefährten Bo Tengberg verheiratet.

apa/dpa