Montag, 04. Februar 2019

EU-Staaten wollen Guaidó als Interimspräsidenten anerkennen

Im Kampf um die Macht in Venezuela wollen mehrere andere EU-Länder den Parlamentschef Juan Guaidó künftig als legitimen Übergangspräsidenten betrachten. Eine entsprechende Erklärung wurde im Laufe des Montags erwartet. Zuvor war ein Ultimatum von acht EU-Mitgliedsländern verstrichen: Sie hatten den umstrittenen Staatschef Nicolás Maduro aufgefordert, bis zum Wochenende eine Neuwahl anzusetzen.

Guaido hatte sich vor fast zwei Wochen zum Staatsoberhaupt ernannt Foto: APA (AFP)
Guaido hatte sich vor fast zwei Wochen zum Staatsoberhaupt ernannt Foto: APA (AFP)

stol