Donnerstag, 31. Januar 2019

Euregio-Jugendfestival: Anmelden bis 9. März

Cavalese, Mals und Imst sind die 3 Orte, an denen das diesjährige Euregio-Jugendfestival vom 20. bis 23. März über die Bühne geht. Rund 75 Schüler im Alter zwischen 16 und 19 Jahren aus Tirol, Südtirol und dem Trentino werden 4 Tage lang nach dem Motto „Die Europaregion gemeinsam bauen" Zukunftsthemen bearbeiten und vertiefen. Organisiert wird die Veranstaltung bereits zum achten Mal vom EVTZ „Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino" in Zusammenarbeit mit den Bildungsdirektionen der 3 Länder.

Ein Gruppenfoto des Euregio-Jugendfestivals 2018. - Foto: lpa
Badge Local
Ein Gruppenfoto des Euregio-Jugendfestivals 2018. - Foto: lpa

Die Einschreibungen sind eröffnet und können noch bis zum 9. März vorgenommen werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Zukunftsthemen, an denen die Schüler in diesem Jahr in Kleingruppen und in Begleitung von Fachleuten arbeiten werden, sind „Autonomie und Demokratie",  „Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen" und „Bewahrung des gemeinsamen Kulturerbes".

Anregungen zur Arbeit in der Gruppe bieten Referate von Fachleuten der 3 Landesverwaltungen und Experten von Universität und aus der Forschung sowie Schule und Kultur. Weitere Zutaten des Euregio-Jugendfestivals sind ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und das Kennenlernen von Altersgenossen aus der Europaregion. Wie in den Vorjahren wurden diese Zukunftsthemen von den Teilnehmern des Euregio-Jugendfestivals 2018 vorgeschlagen.

Spannende Begegnungen und regen Meinungsaustausch

Das Euregio-Jugendfestival wird 2012 jährlich vom Gemeinsamen Büro des EVTZ „Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino" an 3 Orten in Tirol, Südtirol und dem Trentino veranstaltet. Ziel ist es, neue Impulse im Bereich der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu setzen sowie jungen Menschen im Alter von 16 bis 19 Jahren aus der Euregio spannende Begegnungen und regen Meinungsaustausch zu ermöglichen.

Das Projekt wurde im Jahr 2014 mit dem zweiten Rang beim EVTZ-Preis „Building Europe across Borders" ausgezeichnet.

stol

stol