Mittwoch, 08. Mai 2019

Europawahl: Wissen Sie schon, wen Sie wählen?

Am 26. Mai, in 18 Tagen also, werden 375 Millionen Bürger ein neues Europäisches Parlament wählen. Und sogar Exit-Kandidat Großbritannien ist mit dabei.

Am 26. Mai ist Europawahl.
Badge Local
Am 26. Mai ist Europawahl. - Foto: © APA/AFP

Die Europawahlen finden alle fünf Jahre statt und werden zur gleichen Zeit in allen Mitgliedstaaten der EU abgehalten. Jeder Unionsbürger über 18 Jahren kann an der Europawahl teilnehmen. Wählen dürfen alle italienischen Bürger, die bis zum 26. Mai 2019 das 18. Lebensjahr erreicht haben und in die Wahllisten der jeweiligen Gemeinde eingetragen sind. Die Wähler müssen einen Wahlausweis und einen gültigen Personalausweis vorweisen.

Großbritannien nimmt doch teil

Da Großbritannien trotz Brexit-Plänen an den Europa-Wahlen teilnimmt, bedeutet dies für Italien, dass definitiv zunächst nur 73 statt 76 Abgeordnete in die Straßburger EU-Volksvertretung gewählt werden. Das Europaparlament wird weiterhin 751 Abgeordnete haben, darunter 73 Briten. (STOL hat berichtet)

Italien wird in 5 Wahlkreise mit unterschiedlich farbigen Stimmzetteln unterteilt. Auf dem Wahlzettel wird die bevorzugte Liste angekreuzt. Es können 3 Vorzugsstimmen vergeben werden, davon muss eine jeweils dem anderen Geschlecht zugewiesen werden, ansonsten wird die 3. Vorzugsstimme annulliert. Neben dem angekreuzten Listenzeichen muss der Nachname, bei Namensgleichheit auch der Vorname, des Vorzugskandidaten geschrieben werden.

Zu den Wahlen in Südtirol

Nach Artikel 12 des italienischen Wahlgesetzes zu den Europawahlen können sich Minderheitsparteien einer national antretenden Partei anschließen. Einer Minderheitspartei ist ein Sitz garantiert, wenn ihr Kandidat mindestens 50.000 Stimmen erhält. Für Minderheitenparteien darf nur eine Vorzugsstimme gegeben werden. Gewählt wird nach nationalem Wahlsystem am Sonntag, den 26. Mai von 7 bis 23 Uhr.

stol

stol