Freitag, 12. März 2021

Ex-Premier Letta will PD-Chefposten übernehmen

Italiens Expremier Enrico Letta hat sich bereit erklärt, den Chefposten der italienischen Sozialdemokraten (PD/Partito Democratico) zu übernehmen.

Enrico Letta hat sich bereit erklärt, den Chefposten des PD zu übernehmen.
Enrico Letta hat sich bereit erklärt, den Chefposten des PD zu übernehmen. - Foto: © APA/afp / ALBERTO PIZZOLI
Der 56-jährige Toskaner, der zwischen 2013 und 2014 als Italiens Ministerpräsident amtiert hatte, kündigte bei einer Videobotschaft am Freitag an, dass er seine Kandidatur in Hinblick auf die Tagung des Parteigremiums am kommenden Sonntag einreiche. Das Parteigremium wählt am Sonntag den neuen Parteichef.

Letta ist der einzige Kandidat um den PD-Chefposten. Die Sozialdemokraten, Italiens zweitstärkste Regierungspartei, sind seit dem überraschenden Rücktritt von Vorsitzendem Nicola Zingaretti vergangene Woche führungslos.

Letta hatte sich an der Gründung der PD-Partei vor 14 Jahren beteiligt. Er hatte zwischen November 2009 und April 2013 den Posten des stellvertretenden PD-Chefs bekleidet. Nachdem seine Regierung 2014 von seinem Parteikollegen Matteo Renzi gestürzt worden war, hatte sich Letta aus der Politik zurückgezogen und war nach Paris gezogen, wo er an der Universität Sorbonne unterrichtete. Er blieb aber seiner Partei PD weiterhin treu.

Der neue Vorsitzende muss die Partei bis zum Parteikongress Anfang 2022 führen und die passenden Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen im Herbst finden, zu denen 1293 Gemeinden aufgerufen sind. Die Aufgabe ist heikel: Die PD muss Wahllisten für die Kommunalwahlen in den größten italienischen Städten, darunter Rom, Mailand, Turin, Bologna und Neapel, erstellen.

apa

Schlagwörter: