Montag, 28. Januar 2019

Ex-Starbucks-Chef erwägt US-Präsidentschaftskandidatur

Der langjährige ehemalige Starbucks-Chef Howard Schultz strebt als unabhängiger Kandidat die US-Präsidentschaft an. Er habe bereits mit den Vorbereitungen begonnen, um in allen 50 Staaten an der Wahl teilnehmen zu können, sagte der 65-jährige Ex-Chef der Kaffee-Kette der „New York Times” am Sonntag.

Howard Schultz hat bereits mit den Vorbereitungen begonnen. - Foto: APA (AFP)
Howard Schultz hat bereits mit den Vorbereitungen begonnen. - Foto: APA (AFP)

stol