Donnerstag, 03. September 2020

Fall Nawalny: Kreml weist Anschuldigungen gegen Russland zurück

Die russische Staatsführung hat Anschuldigungen zu einer möglichen Verwicklung in den Fall des vergifteten Kremlkritikers Alexej Nawalny zurückgewiesen. „Es gibt keinen Grund, dem russischen Staat etwas vorzuwerfen“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Donnerstag der Agentur Tass zufolge. Deshalb sehe er auch keinen Anlass für irgendwelche Sanktionen, die gegen Russland oder gegen die Ostsee-Pipline Nord Stream 2 verhängt werden könnten.

Nawalny befindet sich noch immer zur Behandlung in der Berliner Charité.
Nawalny befindet sich noch immer zur Behandlung in der Berliner Charité. - Foto: © APA/dpa / Kay Nietfeld

dpa