Samstag, 08. Mai 2021

Familientreffen: Landeshauptmann mahnt zur Vorsicht

Anlässlich des bevorstehenden Muttertages mahnt Kompatscher weiter zu Vorsicht bei Familientreffen. Gerade Mütter wüssten, dass Vorsicht besser als Nachsicht sei. Das gelte es, aktuell zu beherzigen.

Landeshauptmann Arno Kompatscher mahnt zur Vorsicht bei Familientreffen.
Badge Local
Landeshauptmann Arno Kompatscher mahnt zur Vorsicht bei Familientreffen. - Foto: © lpa
Ein großes Dankeschön allen Müttern anlässlich des morgigen Muttertages am 9. Mai, sagt Landeshauptmann Arno Kompatscher. Mütter seien die „prägendsten Menschen in unserem Leben“. Dabei denke der Landeshauptmann auch an die Pflegemütter, an die am Muttertag vielleicht nicht so selbstverständlich gedacht wird.

„Wie oft haben uns unsere Mütter ein besorgtes AUFPASSEN nachgerufen, wenn wir zur Tür raus sind“, erinnert der Landeshautmann. Diese Mahnung wolle er zum heurigen Muttertag aufgreifen und allen Töchtern und Söhnen in Südtirol ans Herz legen. „Wir sind an einem entscheidenden Punkt auf dem Weg aus der Pandemie. So sehr wir uns jetzt auch alle nach geselligen Familienfeiern sehnen, halten wir die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ein“, mahnt Kompatscher.

Meldungen über sehr unvorsichtiges Verhalten

Bedauerlicherweise gebe es aus allen Lebensbereichen immer wieder Meldungen über sehr unvorsichtiges Verhalten. Dadurch werde das in den vergangenen Wochen und Monaten mühsam Erreichte gefährdet.

Ziel bleibe es, neuerliche Einschränkungen für die Menschen und Schließungen ganzer Betriebszweige zu verhindern und dazu seien auch Kontrollen und leider auch Strafen nötig. Die geltenden Regeln könnten nur wirken, wenn sie respektiert würden und im Zweifelsfall sei immer noch die Vorsicht die Mutter der Porzellankiste, wie man sprichwörtlich sagt.

lpa/stol