Dienstag, 3. Mai 2022

Finanzielle Unterstützung: 200 Euro für 28 Millionen Bürger

Wegen der hohen Energie- und Lebensmittelkosten hat die italienische Regierung im Zuge ihres Energiedekrets eine einmalige Zahlung von 200 Euro an 28 Millionen Bürger – Arbeitnehmer, Selbstständige und Rentner - in Italien beschlossen.

Die hohen Strom- und Lebensmittelpreise fressen das Ersparte vieler Bürger auf. Der Staat will nun mit einer finanziellen Unterstützung zumindest ein bisschen gegensteuern. - Foto: © Shutterstock

Die italienische Regierung hat am Montagabend ein Maßnahmenpaket in der Größenordnung von 14 Milliarden Euro verabschiedet, um die negativen Auswirkungen der Inflation und hoher Energiepreise auf Unternehmen und Familien abzufedern. Alles dazu lesen Sie hier.

Die Maßnahmen sollen dank der Ausweitung der Steuern auf Extragewinne großer Energiekonzerne finanziert werden, die somit einen Teil der von der Regierung eingeführten neuen Stützungsmaßnahmen bezahlt werden.

Einkommen bis zu 35.000 Euro

Um den Bürgern direkt unter die Arme zu greifen, hat der Ministerrat eine einmalige Zahlung von 200 Euro an alle Arbeitnehmer, Selbstständige und Rentner mit einem Einkommen von bis zu 35.000 Euro beschlossen. Das betrifft rund 28 Millionen Bürger in ganz Italien.

Hohe Kosten würden diese Maßnahme verlangen

Es sei eine außergewöhnliche Maßnahme, sagt Regierungschef Mario Draghi, aber die in die Höhe schnellenden Energie- und Lebenshaltungskosten würden diese Maßnahme erfordern.

Wie Sie das Geld bekommen, erfahren Sie hier.

sor

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden