Sonntag, 26. September 2010

Fini verteidigt sich gegen Vorwurf der Günstlingswirtschaft

Der politisch unter Druck geratene Parlamentspräsident Gianfranco Fini hat sich gegen den Vorwurf verteidigt, für ein intransparentes Wohnungsgeschäft in Monte Carlo zugunsten seines Schwagers verantwortlich zu sein.

stol