Donnerstag, 30. April 2020

Finnland will Minderjährige aus Griechenland aufnehmen

Finnland wird in den kommenden Wochen etwa 100 unbegleitete Minderjährige aus den griechischen Flüchtlingscamps auf den Inseln im Osten der Ägäis aufnehmen. Dies teilte das Migrationsministerium in Athen am Donnerstag mit. Zudem wird Finnland 30 Erwachsene aus diesen Lagern aufnehmen, deren Familienmitglieder bereits in Finnland leben.

Griechische Flüchtlingslager sind überfüllt.
Griechische Flüchtlingslager sind überfüllt. - Foto: © APA (AFP) / MANOLIS LAGOUTARIS
Deutschland und Luxemburg hatten Mitte April 12 beziehungsweise 47 unbegleitete Minderjährige aufgenommen. Eine weitere Umsiedlung von 22 unbegleiteten Minderjährigen soll in den kommenden 2 Wochen in die Schweiz stattfinden, wie aus Kreisen des Migrationsministeriums in Athen weiter verlautete. Auch Portugal wollte 50 Personen aufnehmen. Österreich hat eine Beteiligung an der Umsiedlung strikt ausgeschlossen.

Ein Plan der EU sieht vor, dass rund 1600 jugendliche Migranten aus Griechenland in andere EU-Staaten gebracht werden. Gut 90 Prozent der Minderjährigen sind Burschen. In den Camps der Inseln im Osten der Ägäis harren zurzeit 38.500 Menschen aus. Etwa 36 Prozent sind nach Angaben des UNO-Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR) Minderjährige.

apa