Mittwoch, 29. März 2017

Flüchtlinge: Biancofiore kritisiert Kontrollen in Zügen am Brenner

Die Kammerabgeordnete Michaela Biancofiore hat das Vorhaben kritisiert, in Nordtirol künftig sowohl Güter- als auch Personenzüge unweit der Brenner-Grenze zu kontrollieren.

„Österreich hat absolut nicht auf die sogenannte Brenner-Mauer verzichtet“, erklärte die Parlamentarierin von Forza Italia um Ex-Premier Silvio Berlusconi am Mittwoch.
Badge Local
„Österreich hat absolut nicht auf die sogenannte Brenner-Mauer verzichtet“, erklärte die Parlamentarierin von Forza Italia um Ex-Premier Silvio Berlusconi am Mittwoch. - Foto: © LaPresse

„Österreich hat absolut nicht auf die sogenannte Brenner-Mauer verzichtet“, erklärte die Parlamentarierin von Forza Italia um Ex-Premier Silvio Berlusconi am Mittwoch.

Die Gefahr sei, dass Südtirol für Flüchtlinge auf der Reise in Richtung Norden zum „Trichter Europas“ werde. „Wir müssen verhindern, dass Südtirol zu einem riesigen Flüchtlingslager wird“, so Biancofiore nach Medienangaben.

Die Parlamentarierin rief den Präsidenten des EU-Parlaments Antonio Tajani auf, die Flüchtlingsfrage als Priorität bei dem EVP-Kongress auf Malta zu setzen.

apa

stol