Donnerstag, 20. Februar 2020

Flüchtlingsschiff „Sea-Watch 4“ getauft – erster Einsatz im April

Ein von der evangelischen Kirche und einem breiten Bündnis initiiertes Flüchtlingsschiff ist in der deutschen Hafenstadt Kiel auf seinen neuen Namen getauft worden. Das frühere Forschungsschiff „Poseidon“ heißt jetzt „Sea-Watch 4 powered by United4Rescue“.

Im April soll das Schiff zu seinem ersten Einsatz starten.
Im April soll das Schiff zu seinem ersten Einsatz starten. - Foto: © APA/afp / PABLO GARCIA
An der Taufe nahmen am Donnerstag unter anderem der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, und die stellvertretende schleswig-holsteinische Ministerpräsidentin Monika Heinold (Grüne) teil. Das Schiff soll Kiel am Montag in Richtung Spanien verlassen, dort werden in einer Werft letzte Umbauarbeiten erfolgen. Der Einsatz zur Rettung von Flüchtlingen soll im April starten.

dpa