Samstag, 28. August 2021

Forza Italia: Neuer Parteichef gesucht

Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi, der sich am Freitag in der Mailänder San Raffaele-Klinik Herzkontrollen unterzogen hat, sucht seinen Nachfolger an der Spitze seiner Forza Italia.

Silvio Berlusconi ist auf der Suche nach seinem Nachfolger.
Silvio Berlusconi ist auf der Suche nach seinem Nachfolger. - Foto: © APA/afp / PIERO CRUCIATTI
So führte er laut Indiskretionen Gespräche mit dem Präsidenten von Italiens Olympischem Komitee (CONI), Giovanni Malagó, dem er den Auftrag zur Neugründung der Gruppierung anvertrauen könnte.

Malagó würde auch die Aufgabe der Verhandlungen um eine mögliche Fusion mit der Lega übernehmen. Mitarbeiter Berlusconis bestätigten das Treffen auf Sardinien zwischen Berlusconi und Malagó, der seit Jahren zu den angesehensten italienischen Sportmanagern zählt.

Beim Gespräch sei es lediglich um Sport und nicht um Politik gegangen, teilte die Forza Italia mit.

Gerüchte, nach denen der gesundheitlich gebrechliche Berlusconi nach seinem „Kronprinzen“ suche, reißen jedoch nicht ab. Ein möglicher Kandidat für die Führung der Forza Italia ist Gerüchten zufolge der Bürgermeister von Venedig Luigi Brugnaro, der im Frühjahr die Zentrumspartei „Coraggio Italia“ gegründet hat.

Brugnaro zählt zum Führungsgremium der Gruppierung, die die Regierung Draghi unterstützt. Berlusconi hat in den vergangenen Jahren bereits mehrere Versuche zur Erneuerung seiner 1994 gegründeten Forza Italia unternommen - bisher ohne Erfolg.

apa