Samstag, 11. Januar 2020

Frankreichs Premier legt Vorschläge zu Pensionsreform vor

Frankreichs Premierminister Édouard Philippe will am Samstag schriftliche Vorschläge zur geplanten Pensionsreform vorlegen.

Frankreichs Premier Edouard Philippe.
Frankreichs Premier Edouard Philippe. - Foto: © APA (AFP) / MARTIN BUREAU

Diese könnten eine Grundlage für einen Kompromiss mit den Sozialpartnern bilden, kündigte Philippe am Freitagabend an. Französische Gewerkschaften riefen indes erneut zu Demonstrationen auf. In mehreren französischen Städten werden am Samstag Proteste erwartet.

Erst am Donnerstag waren Hunderttausende im ganzen Land gegen die Pensionsreform auf die Straße gegangen. Das Innenministerium berichtete von 452.000 Menschen, davon 56.000 in der Hauptstadt Paris. Die Gewerkschaft CGT sprach ihrerseits von 1,7 Millionen Demonstranten im ganzen Land.

Bereits seit fünf Wochen halten in Frankreich die Streiks gegen das Reformprojekt der Regierung an. Für den Pariser Nahverkehr und den Zugverkehr im ganzen Land wurden wegen der andauernden Streiks weiterhin Störungen erwartet.

apa