Samstag, 9. Mai 2020

Französische Küstenpolizei rettet 16 Migranten

Die französische Küstenpolizei hat im Ärmelkanal 16 Flüchtlinge aus Seenot gerettet, unter ihnen ein Kind. Das Boot der Migranten auf dem Weg nach Großbritannien sei in der Nacht auf Samstag durch einen Motorschaden in Not geraten, teilte die Küstenpolizei mit.

Das Boot der Migranten auf dem Weg nach Großbritannien sei in der Nacht auf Samstag durch einen Motorschaden in Not geraten. (Schmuckbild) - Foto: © APA (MSF/SOSMEDITERRANEE/Archiv) / KENNY KARPOV









apa