Sonntag, 16. August 2020

Französische Küstenwache rettet 31 Migranten

Die französische Küstenwache hat 31 Migranten gerettet, die beim Überqueren des Ärmelkanals in Seenot geraten waren.

Die französische Küstenwache hat 31 Migranten gerettet, die beim Überqueren des Ärmelkanals in Seenot geraten waren.  Archivbild
Die französische Küstenwache hat 31 Migranten gerettet, die beim Überqueren des Ärmelkanals in Seenot geraten waren. Archivbild - Foto: © APA (AFP) / -
Insgesamt wurden im Verlauf des Samstags Menschen von 4 Booten in Sicherheit gebracht, wie aus Mitteilungen der Behörde von Samstag und Sonntag hervorging. Auf einem der Boote seien 4 Kinder gewesen, hieß es weiter. Damit stieg die Zahl der seit Anfang August von französischen Behörden geretteten Migranten im Ärmelkanal auf über 200.

Der britische Premierminister Boris Johnson hatte kürzlich den Druck auf Frankreich bei der Bekämpfung illegaler Einwanderungen über den Ärmelkanal erhöht. Allein im Juli hatten mehr als 1000 Menschen versucht, den Meeresarm zwischen Frankreich und Großbritannien zu überqueren. Das Risiko gilt als hoch, da der Ärmelkanal von vielen großen Schiffen befahren wird.

dpa