Sonntag, 02. Dezember 2018

Französische Regierung reagiert mit Härte auf gewaltsame Proteste

Nach den gewaltsamen Protesten der „Gelbwesten“ am Samstag in Paris mit 133 Verletzten setzt die französische Regierung auf Härte. Innenminister Christophe Castaner brachte die Verhängung des Ausnahmezustands ins Spiel, um die Sicherheitslage zu stabilisieren.

Die Ausschreitungen haben 133 Verletzte gefordert.
Die Ausschreitungen haben 133 Verletzte gefordert. - Foto: © APA/AFP

stol