Donnerstag, 09. Juli 2020

Französischer Innenminister unter Vergewaltigungsverdacht

Ein Innenminister, gegen den die Justiz wegen mutmaßlicher Vergewaltigung ermittelt: Diese Personalie sorgt in Frankreich für Kritik und auch im Ausland für Schlagzeilen. Der neue Amtsinhaber Gérald Darmanin weist den Missbrauchsvorwurf zwar entschieden zurück, aber selbst wenn die Ermittlungen im Sand verlaufen, könnte der ehrgeizige 37-Jährige für Präsident Emmanuel Macron zum Problem werden.

Innenminister Gérald Darmanin weist alle Vorwürfe einer Vergewaltigung zurück.
Innenminister Gérald Darmanin weist alle Vorwürfe einer Vergewaltigung zurück. - Foto: © APA (AFP) / THOMAS COEX

apa