Freitag, 08. August 2014

Freiheitliche: Ethik vor kalten Zahlen bei Gesundheit

Die Gesundheitseinrichtungen in Innichen, Sterzing und Schlanders könnten durch den Beschluss von 2010, der eine jährliche Geburtenzahl von 300 voraussetzt, in Gefahr sein. Die Freiheitliche Abgeordnete Tamara Oberhofer setzte sich mit den Maßstäben ökonomischer Faktoren und medizinisch sinnvollen und wünschenswerten Leistungen auseinander.

stol