Samstag, 04. Mai 2019

Freiheitlicher Parteitag in Kaltern

Am Samstagvormittag fand in Kaltern der 8. ordentliche Parteitag des freiheitlichen Bezirks Bozen Stadt und Land statt, bei dem der Bezirksvorstand für die kommenden 3 Jahre neu gewählt wurde.

Der frisch gewählte Bezirksvorstand der Freiheitlichen bei seinem Parteitag in Kaltern. - Foto: Freiheitliche
Badge Local
Der frisch gewählte Bezirksvorstand der Freiheitlichen bei seinem Parteitag in Kaltern. - Foto: Freiheitliche

Der bisherige Bezirksobmann Walter Frick wurde von den Mitgliedern mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt, neben bereits bewährten Funktionären stehen ihm nun auch neue Kräfte zur Seite. Im Rahmen des Parteitages wurde dem langjährigen Parteifunktionär, Gemeinderat und Freiheitlichen der ersten Stunde Reinhard Geiser die Ehrenobmannschaft des Bezirks Bozen verliehen.

„Wir haben im Bezirksvorstand stets nach dem Anspruch gehandelt, die politische Arbeit der Freiheitlichen auf Landesebene in die Gemeinden hinauszutragen und uns gleichzeitig dafür stark gemacht, bezirksrelevante Themen auf die Agenda der Landespartei zu setzen“, so Walter Frick in seinem Tätigkeitsbericht. Diese Herangehensweise wolle man beibehalten und dabei verstärkt auf die Anliegen der Basis eingehen, auf deren wertvolle Anregungen die Partei angewiesen sei.  

Es folgte das Grußwort des Landesparteiobmanns und Landtagsabgeordneten Andreas Leiter Reber, der sich bei allen Bozner Funktionären für den Einsatz der vergangenen Jahre bedankte. Leiter Reber lobte den frischen Mut und Tatendrang, der ihm im Austausch mit Mitgliedern des Bezirks entgegengebracht würde. Dies sei eine gute Voraussetzung dafür, die Freiheitliche Arbeit im Landtag - wie etwa den derzeitigen Themenschwerpunkt leistbares Wohnen - den Bürgern zu vermitteln und ihnen damit ein klares Angebot für kommende Wahlen zu stellen.   

„Vor allem während Durststrecken konnte man auf Rückhalt zählen“

Anschließend überbrachte auch die Landtagsabgeordnete Ulli Mair ihre Grußworte. Vor allem während politischer Durststrecken, welche die Partei in Vergangenheit immer wieder durchleben musste und nach der Wahlniederlage im Herbst aktuell erneut durchlebt, habe man stets auf den Rückhalt des Bezirks Bozen und seinen Mitgliedern zählen können. Dies mache Mut. Gemeinsam werde man kontinuierlich daran arbeiten, die Reihen der Mitglieder auf Bezirks und Landesebene wieder deutlich zu füllen. „Die Freiheitlichen haben das Potential, Südtirol auch künftig zu überraschen“, so Mair.   

Der mit großer Mehrheit gewählte Vorstand besteht aus Obmann Walter Frick aus Mölten, seinem Vize Dieter Aukenthaler aus Eppan, den Beiräten Markus Larcher (Eppan), Fabian Pernter (Bozen-Gries), Lukas Forer (Bozen) sowie Sigmar Stocker (Terlan).

Die Ernennung von Reinhard Gaiser zum Ehrenbezirksobmann stellte einen weiteren Höhepunkt des Parteitages dar. Eingeleitet wurde die Ehrung mit einer emotionsgeladenen Laudatio durch Ehrenobmann Pius Leitner, in welcher er auf Gaisers große Verdienste um die Partei einging, die er, etwa in seiner knapp 30-jährigen Funktion als freiheitlicher Gemeinderat in Eppan, erbracht hat.

stol

stol