Donnerstag, 21. Juni 2018

FUEN-Kongress in Friesland eröffnet

Zentrales Thema des ersten Tages bei der Jahresversammlung der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEN) war das im April erfolgreich beendete Minority SafePack.

Bei der FUEN-Vollversammlung diskutierten (von links) Iulius Winkler (ungarische Minderheit in Rumänien), Präsident Lorant Vincze, Csaba Sogor (ungarische Minderheit in Rumänien) und SVP-Europaparlamentarier Herbert Dorfmann.
Badge Local
Bei der FUEN-Vollversammlung diskutierten (von links) Iulius Winkler (ungarische Minderheit in Rumänien), Präsident Lorant Vincze, Csaba Sogor (ungarische Minderheit in Rumänien) und SVP-Europaparlamentarier Herbert Dorfmann. - Foto: © D

Mit dieser Europäischen Bürgerinitiative, bei der die geforderte eine Million Unterschriften mit 1.320.053 weit übertroffen wurde, soll ein Bündel an Maßnahmen zur Förderung nationaler und sprachlicher Minderheiten in europaweit gültige Rechtsakte umgesetzt werden.

Da die EU-Kommission dem Anliegen bisher ablehnend gegenüberstand, überlegt die FUEN, die gesammelten Unterschriften erst nach der Europawahl 2019 der dann neu zu bildenden EU-Kommission zu übergeben. Die Entscheidung über diese Frage wird die FUEN am Samstag treffen.

Die FUEN tagt in Ljouward/Leeuwarden, der Hauptstadt der Provinz Fryslan/Friesland, einer der 12 niederländischen Provinzen. In Friesland ist die friesische Sprache als Amtssprache anerkannt. 

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

D/sch

stol