Sonntag, 26. April 2020

G20 mit neuer Initiative im Kampf gegen Coronavirus

Die 20 großen Industrie- und Schwellenländer (G20) haben eine Initiative für den rascheren Zugang zu Mitteln im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie gestartet. „Die G20 werden die globale Zusammenarbeit und vor allem bei der Schließung der unmittelbaren Finanzierungslücke im Gesundheitsbereich weiter verstärken“, sagte der saudi-arabische Finanzminister Mohammed al-Jadaan am Sonntag.

Saudi-Arabien hat derzeit die G20-Präsidentschaft inne.
Saudi-Arabien hat derzeit die G20-Präsidentschaft inne. - Foto: © APA (AFP) / FAYEZ NURELDINE
Letztere wird auf acht Milliarden Dollar geschätzt. Saudi-Arabien, das derzeit die G20-Präsidentschaft innehat, sagte Anfang des Monats 500 Millionen Dollar zur Unterstützung des weltweiten Kampfes gegen die Coronavirus-Pandemie zu. Das Land forderte auch andere Länder sowie Nichtregierungsorganisationen, Philanthropen und private Unternehmen dazu auf, die Finanzierungslücke schließen zu helfen.

Al-Jadaan betonte zudem, dass „die internationale Gemeinschaft nach wie vor mit außerordentlicher Unsicherheit über die Tiefe und Dauer dieser Gesundheitskrise konfrontiert ist“.

apa