Samstag, 02. Juli 2016

Gehaltslimit für Ärzte in Kraft

Die Gehälter für die Ärzte werden laut Landtagsbeschluss ab sofort bei 240.000 Euro brutto jährlich gedeckelt.

Symbolfoto
Badge Local
Symbolfoto - Foto: © shutterstock

Die SVP ruderte nach der Kritik mehrerer Abgeordneter insofern zurück, als dass die Deckelung ab sofort gilt und nicht erst ab dem 1. Jänner 2017, berichtet die Tageszeitung "Dolomiten" in der Samstag-Ausgabe. 

Laut einem Staatsdekret dürfen öffentliche Verwalter in Italien seit 1. Mai 2014 nämlich nicht mit mehr als 240.000 Euro brutto im Jahr entlohnt werden.

Dieses Limit orientiert sich am Gehalt des ersten Präsidenten des Kassationsgerichtes in Rom. Das betrifft auch ungefähr die Hälfte der Primare, einige altgediente Oberärzte sowie gar einige Hausärzte im Sanitätsbetrieb, deren Gehalt auf Geheiß von Generaldirektor Thomas Schael im Herbst vergangenen Jahres eben bei 240.000 Euro gedeckelt wurde.

Landtag passt sich staatlichen Vorgaben an

Der Versuch von Landesrätin Martha Stocker – auch aufgrund des großen Ärztemangels –, für Südtirol eine eigene Lösung zu finden, scheiterte, und am Freitag passte sich der Landtag mit Artikel 8 des Sammelgesetzes den staatlichen Vorgaben an.

Ab sofort wird das Gehalt auch hierzulande mit 240.000 Euro gedeckelt. Was seit Mai 2014 ausbezahlt wurde, müsse aber nicht mehr zurückbezahlt werden.

D/stol

stol