Donnerstag, 25. Juli 2019

Geldstrafen von bis zu 1 Mio. Euro für NGO-Schiffe

Die italienische Regierung hat am Mittwoch eine Vertrauensabstimmung über ein neues Sicherheitspaket gewonnen. Strafen für Hilfsorganisationen, die trotz eines Verbots italienische Häfen ansteuern, werden von 50.000 auf eine Million Euro angehoben. Zudem solle es leichter werden, die Schiffe zu beschlagnahmen.

Man kann durchaus von einer "Lex Rackete" sprechen Foto: APA (AFP)
Man kann durchaus von einer "Lex Rackete" sprechen Foto: APA (AFP)

stol