Donnerstag, 9. September 2021

Gemäßigte Islamisten in Marokko abgewählt

Die marokkanische Regierungspartei PJD hat bei den Parlamentswahlen eine krachende Niederlage erlitten. Die seit 2011 regierende gemäßigte islamistische Partei für Recht und Gerechtigkeit kommt nach vorläufigem Ergebnis auf nur 12 Abgeordnete, wie Innenminister Abdelouafi Laftit am frühen Donnerstagmorgen mitteilte. Zuvor war sie mit 125 Mandaten stärkste Kraft. Als Gewinner gehen demnach die Liberalen aus der Wahl hervor.

Die Parlamentswahl in Marokko bescherte der regierenden PJD eine krachende Niederlage. - Foto: © APA/AFP / FADEL SENNA









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by