Sonntag, 07. Mai 2017

Gemeinderatswahlen: Doch noch gute Wahlbeteiligung

Am heutigen Sonntag fanden in Barbian und Unsere Liebe Frau/St. Felix am Deutschnonsberg Gemeinderatswahlen statt. Die Wahlbeteiligung, die tagsüber recht deutlich geschwankt hatte, pendelte sich bis zur Schließung der Wahllokale wieder ziemlich genau bei den Werten von 2015 ein.

Badge Local
Foto: © shutterstock

In Barbian waren 1345 Bürger wahlberechtigt, in Unsere Liebe Frau/St. Felix hingegen 639.

Bis 11 Uhr sind in Barbian knapp 18 Prozent der Bürger zur Wahlurne gepilgert, das waren knapp weniger als 2015 (19,3 %). Bis 17 Uhr wuchs die Wahlbeteiligung dann bis auf 51,8 Prozent; dieser Wert war deutlich höher als beim letzten Wahlgang mit 42,8 Prozent. Bis zum Wahlende um 21 Uhr lag die Beteiligung dann bei 75,9 Prozent, inzwischen wieder nur knapp über dem Ergebnis von 2015 (74,8 %).

In der Doppelgemeinde Unsere Liebe Frau im Walde/St. Felix am Deutschnonsberg waren die Werte stets höher als in der Eisacktaler Gemeinde: Bis 11 Uhr hatten 19,9 Prozent der Bürger ihre Stimme abgegeben, nur unwesentlich weniger als zuletzt (20,1). Bei der nächsten Zwischenzählung um 17 Uhr wuchs die Wahlbeteiligung dann bis auf 63,1 Prozent (und nicht 46 Prozent, wie es zunächst geheißen hatte); dieser Wert war deutlich höher als jener von 2015, als 53,8 der Bürger bis 17 Uhr gewählt hatten. In den letzten Stunden pendelte sich der Wert aber wieder ein und so gab es in Unsere liebe Frau i.W./St. Felix letztlich eine Wahlbeteiligung von 85,3 Prozent, leicht niedriger als vor 2 Jahren (87,3).

In beiden Orten duellieren sich je zwei SVP-Kandidaten um das Bürgermeisteramt: In Barbian wollen Erich Mur und Meinrad Rabanser Nachfolger des zurückgetretenen Alfons Klammsteiner werden. Bei der Gemeinderatswahl in Unsere Liebe Frau im Walde/St. Felix wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen um das Bürgermeisteramt erwartet: Die beiden ehemaligen Gemeindereferenten Gabriela Kofler und Romedius Kofler möchten die Nachfolge von Patrik Ausserer antreten. 

Die Stimmen werden noch in der Nacht auf Montag ausgezählt. Eventuelle Bürgermeister-Stichwahlen werden am 21. Mai abgewickelt.

stol

stol