Sonntag, 17. April 2016

Gemeindewahlen Bozen: Plakate der Süd-Tiroler Freiheit beschädigt

Als fehlendes Demokratieverständnis und mangelnden Respekt vor anderen politischen Meinungen bezeichnet der Bozner Bürgermeister-Kandidat Cristian Kollmann die Tatsache, dass am Siegesplatz Plakate der Süd-Tiroler Freiheit überklebt und mit der Aufschrift "Viva Italia" versehen wurden.

Das Wahlplakat der Süd-Tiroler Freiheit am Siegesplatz wurde überklebt.
Badge Local
Das Wahlplakat der Süd-Tiroler Freiheit am Siegesplatz wurde überklebt.

Beim Plakat am Siegesplatz wurde das Listenzeichen überklebt sowie über das Motto "Weniger Italien, mehr Bozen!" mit der Aufschrift "Viva Italia" überklebt.

"Für die Beschädigung oder Abriss von Wahlplakaten ist eine Verwaltungsstrafe von bis zu 250 Euro vorgesehen", erinnert der Bürgermeister-Kandidat der Bewegung, Cristian Kollmann. 

"Wie bereits in der Vergangenheit wird die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit auch diesmal eine Anzeige bei der Polizei machen. Vor allem auch deshalb, weil es sich nach Einschätzung des Leitungsmitgliedes der Süd-Tiroler Freiheit, Werner Thaler, um den ein und denselben Täter handelt. Bereits bei den vorhergehenden Wahlen wurden Plakate der Bewegung Süd-Tiroler Freiheit an diesem Ort auf die gleiche Art beschädigt bzw. heruntergerissen", so Kollmann. 

Besonders besorgniserregend sei die Tatsache, dass am Mittwochabend bereits bei der Anbringung der ersten Plakate den Mitarbeitern der Süd-Tiroler Freiheit die Entfernung derselben angedroht worden sei.

stol

stol