Dienstag, 08. September 2020

Gemeindewahlen und Referendum 2020: Alles, was Sie wissen müssen

Am 20. und 21. September 2020 finden in 113 Gemeinden Südtirols die Gemeinderatswahlen statt, zugleich wird das Referendum zur Verkleinerung des Parlaments in Rom abgehalten. Hier erfahren Sie alles, was für Sie als Wähler wichtig ist.

Am 20. und 21. September wird in 113 Südtiroler Gemeinden gewählt. (Symbolbild)
Badge Local
Am 20. und 21. September wird in 113 Südtiroler Gemeinden gewählt. (Symbolbild) - Foto: © shutterstock
Am 20. und 21. September 2020 finden in 113 Südtiroler Gemeinden die Gemeinderatswahlen statt. Eventuell notwendige Stichwahlen werden am 4.Oktober von 7 bis 21 Uhr abgehalten.

Von diesem ordentlichen Wahlturnus nicht betroffen sind die Gemeinden Deutschnofen, Freienfeld und Sarntal.

Gleichzeitig findet in allen Gemeinden auch das Verfassungsreferendum zur Verkleinerung der Parlamentes statt.


Öffnungszeiten Wahllokale

Die Wahllokale sind am Sonntag, 20. September von 7 bis 23 Uhr und am Montag, 21. September von 7 bis 15 Uhr geöffnet.

Die Modalitäten für die Stimmabgabe werden nachstehend in zusammenfassender Form beschrieben und können, wie auch weitere nützliche Informationen, der offiziellen Internetseite der Region Trentino-Südtirol unter entnommen werden.


Gemeinden bis zu 15.000 Einwohner


In den Gemeinden mit bis zu 15.000 Einwohner erhalten die Bürger 2 Stimmzettel: einen für die Wahl des Bürgermeisters und einen für die Wahl des Gemeinderates. Mit dem ersten Stimmzettel wird einer der Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters gewählt. Dabei ist mit dem Kopierstift dessen Nachname oder, falls erforderlich, dessen Nach- und Vorname in die entsprechende Zeile einzutragen.

Die Stimmabgabe für den Gemeinderat erfolgt auf dem zweiten Stimmzettel grundsätzlich durch das Ankreuzen eines Listenzeichnen und weiters können bis zu 4 Vorzugsstimmen gegeben werden. Dabei ist auch für diese Vorzugsstimmen mit dem Kopierstift der Nachname oder, falls erforderlich, der Nach- und Vorname in die entsprechenden Zeilen einzutragen.

Gemeinden über 15.000 Einwohner

In den 5 Gemeinden mit mehr als 15.000 Einwohnern (Bozen, Brixen, Bruneck, Leifers und Meran) erfolgt die Wahl des Bürgermeisters und des Gemeinderats mit einem einzigen Stimmzettel. Der Stimmzettel enthält den Nach- und Vornamen der Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters und die Listenzeichen der gegebenenfalls verbundenen Listen. Neben jedem Listenzeichen ist ein Feld für die Abgabe der bis zu 4 Vorzugsstimmen für den Gemeinderat vorgesehen.

Des Weiteren erhalten die Wähler einen Stimmzettel für das Verfassungsreferendum. Die diesbezügliche Stimmabgabe erfolgt durch Ankreuzen von JA oder NEIN.


Auszählung

Die Auszählung der Stimmen für das Verfassungsreferendum erfolgt sofort im Anschluss an die Schließung der Wahllokale, also am Montag, 21.09., ab 15 Uhr.

Die Auszählung der Stimmen für die Gemeindewahlen erfolgt hingegen am Dienstag, 22. September, ab 9 Uhr, mit anschließender Bekanntgabe der Ergebnisse.

stol