Sonntag, 10. Oktober 2021

Glurns: Wallnöfer macht das Rennen

Erich Wallnöfer (Liste „Für Glurns“) wurde in Glurns zum Bürgermeister gewählt. Er setzte sich gegen Armin Windegger (SVP) durch.

Erich Wallnöfer wurde zum Bürgermeister gewählt. - Foto: © Privat
Wallnöfer erhielt 253 Stimmen (59,1 Prozent). Auf Windegger entfielen 175 Stimmen (40,9 Prozent).

902 Wahlberechtigte waren am Sonntag und Montag zu den Urnen gerufen worden, 68,3 Prozent machten von diesem Recht Gebrauch.
Sie konnten zwischen 20 Kandidatinnen und Kandidaten der Listen SVP und „Für Glurns“ wählen.

Anders als in der vorangegangenen Amtsperiode stellt diesmal „Für Glurns“ 7 Gemeinderäte, die SVP 5:

Für „Für Glurns“ ziehen Hans Josef Bayer (99 Stimmen), Valentin Eberhöfer (114), Rosa Pichler Prieth (142), Heinz Riedl (114), Bürgermeister Erich Wallnöfer, Kurt Warger (149) und Beat Wunderer (159) in den Gemeinderat.

Die SVP wird vertreten von Armin Bertagnolli (109 Stimmen), Sara Fleischmann (90), Ignaz Niederholzer (154), Armin Windegger und Stefan Winkler (123).

Seit Herbst 2020 stand Glurns unter kommissarischer Verwaltung.

Bei den Wahlen im September 2020 hatte es ein äußerst knappes Ergebnis gegeben. Der amtierende Bürgermeister Alois Frank (SVP) war dabei wiedergewählt worden – knapp vor Wallnöfer. Frank trat diesmal nicht wieder an. Wallnöfer war zwischen 2000 und 2015 – damals unter dem Parteizeichen des Edelweiß – bereits Bürgermeister von Glurns.

stol

Alle Meldungen zu: