Sonntag, 03. November 2013

Griechenland befürchtet nach Anschlag auf Neonazis neue Gewalt

Nach den tödlichen Schüssen auf zwei Mitglieder der griechischen Neonazipartei „Goldene Morgenröte“ fehlt von den Tätern weiter jede Spur.

stol