Dienstag, 26. Februar 2013

„Grillo soll sagen, was er machen will“

Der Chef des Mitte-links-Bündnisses, Pier Luigi Bersani, sieht Italien nach den Parlamentswahlen in einer schwierigen Lage.

stol