Sonntag, 12. September 2021

Gründer des Leuchtenden Pfads im Gefängnis gestorben

Der Gründer der linken, peruanischen Rebellenorganisation Leuchtender Pfad, Abimael Guzmán, ist im Gefängnis gestorben. Wie die Strafvollzugsbehörde des südamerikanischen Landes mitteilte, starb Guzmán am Samstag im Alter von 86 Jahren im Hochsicherheitsgefängnis von Callao. Als Todesursache wurden nur allgemein „Komplikationen in seinem Gesundheitszustand“ genannt. Guzmán befand sich seit 1992 im Gefängnis und verbüßte eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Abimael Guzman wurde 86 Jahre alt. - Foto: © APA/PERUVIAN JUDICIARY / FRANCISCO MEDINA









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by