Samstag, 04. November 2017

Haushaltsvoranschlag von 500 Millionen Euro genehmigt

Die Regionalregierung hat den Haushaltsvoranschlag 2018 genehmigt. Das veranschlagte Haushaltsbudget beläuft sich auf 502 Millionen Euro.

Der Haushaltsvoranschlag von 2018 wurde von der Regionalregierung genehmigt.
Badge Local
Der Haushaltsvoranschlag von 2018 wurde von der Regionalregierung genehmigt. - Foto: © shutterstock

Die Regionalregierung hat am Dienstag unter Vorsitz von Arno Kompatscher den Haushaltsvoranschlag für das kommende Jahr und den Dreijahreszeitraum 2018-20 genehmigt.

Der Haushaltsentwurf der Region 2018 sieht demnach Einnahmen- und Ausgaben von 502.342.084 Euro vor. 25 Millionen Euro davon sind für die Finanzierung der neuen Zuständigkeiten im Bereich des Justizwesens vorgesehen.

Das derzeit vorgesehene Haushaltsvolumen für 2019 und 2020 beläuft sich auf 331,7 beziehungsweise 326,6 Millionen Euro. Das Planungsdokument wurde auf der Grundlage der geltenden Vorgaben zur Haushaltsgestaltung, dem integrierten Kontenplan und den Grundsätzen zu Haushaltsplanung und Finanzbuchhaltung erstellt, wobei auch der Stabilitätspakt berücksichtigt wurde.

Die Regionalregierung hat zudem das Wirtschafts- und Finanzdokument (WFDR) genehmigt. Dieses Planungsdokument legt Maßnahmen für die Umsetzung der programmatischen Ziele der Regionalregierung fest.

lpa

stol