Samstag, 6. März 2021

Heidelberger Chefvirologe: Teilimmunität könnte Mutationen fördern

Der Chefvirologe am Heidelberger Universitätsklinikum, Hans-Georg Kräusslich, hat Sorge, dass sich in der Phase zwischen Erst- und Zweitimpfung weitere Corona-Varianten bilden könnten.

Ein Heidelberger Chefimmunologe äußert die Sorge, dass eine Teilimmunität Mutationen fördern könnte. - Foto: © Shutterstock









dpa