Freitag, 10. März 2017

Höhere Wobi-Mieten besonders für Senioren eine Katastrophe

Der Warnschuss des ASGB zur Neuberechnung der Sozialmieten anhand der Einheitlichen Einkommens- und Vermögensbewertung (EEVE) zeigt Wirkung, wie das Tagblatt "Dolomiten" am Freitag berichtet.

Wobi Wohnungen werden teurer.
Badge Local
Wobi Wohnungen werden teurer. - Foto: © STOL

Die SVP-Senioren wollen genaue Berechnungen sehen und wehren sich gegen Erhöhungen. Heiner Schweigkofler, Präsident des Wohnbauinstituts (Wobi), versucht, zu beruhigen.

„Noch ist alles in Diskussion.  Das System ist noch zu adjustieren“, sagt Schweigkofler.

Er gehe nicht davon aus, dass im Juli mit der neuen EEVE-Berechnung  der Sozialmieten bzw. der Zuweisung von Wobi-Wohnungen  gestartet werde. „Es gibt noch gar  keinen Beschluss, da ist zu schauen, was herauskommt“, so der Wobi-Chef.  

D/lu

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol