Sonntag, 15. November 2015

Hohe Wahlbeteiligung in St. Ulrich und Natz-Schabs

Die Wahlbeteiligung und nur ein Bürgermeisterkandidat waren bei den Gemeinderatswahlen Mitte Mai in St. Ulrich der Knackpunkt. Insgesamt gingen im Mai nur 40,3 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne. Die Wahl wurde für ungültig erklärt, es folgte eine kommissarische Verwaltung. Diesmal wurde die 50-Prozent-Hürde problemlos erreicht. Bereits um 17 Uhr lag die Wahlbeteiligung bei 54,9 Prozent.

Badge Local
Foto: © APA/AP

Bei Schließung der Wahliste lag die Wahlbeteiligung in St. Ulrich bei 72 Prozent.

In der Gemeinde Natz-Schabs lag um 17 die Wahlbeteiligung bei 65,9 Prozent.

Im Mai wurden um 17 Uhr 50,7 Prozent gezählt.

Insgesamt gingen damals 78,6 Prozent der Wahlberechtigten zur Wahl.

Am Sonntag waren es bei der Schließung der Wahllokale beachtliche 81,1 Prozent der Wähler und Wählerinnen.

STOL hält Sie auf dem Laufenden, wie die Wählerschaft entschieden hat.

stol

stol