Samstag, 20. Juli 2019

Ibiza-Video: ÖVP-Mitarbeiter im Visier der Polizei

Eine kurios anmutende Geschichte hat einen ÖVP-Mitarbeiter ins Visier der Polizei gebracht. Der unter Sebastian Kurz im Kanzleramt tätige Mann hat nämlich anonym Unterlagen vernichten lassen. Die „Soko Ibiza” vermutete daraufhin einen Zusammenhang mit dem Ibiza-Video und holte den Mann von seinem neuen Arbeitsort, der ÖVP-Zentrale, ab, und durchsuchte dessen Wohnung, berichtet der „Kurier”.

Die "Soko Ibiza" vermutet einen Zusammenhang mit dem Ibiza-Video Foto: APA (Symbolbild/Archiv)
Die "Soko Ibiza" vermutet einen Zusammenhang mit dem Ibiza-Video Foto: APA (Symbolbild/Archiv)

stol