Dienstag, 27. Dezember 2016

„Il Sudtirolo non è Italia“ - Heimatbund darf in Rom plakatieren

Am Dienstag hat der Obmann des Südtiroler Heimatbundes, Roland Lang, die Effizienz der römischen Behörden gelobt. Der Hintergrund: Der SHB hatte eine Plakataktion mit politischem Statement in der italienischen Hauptstadt geplant, was ihm zunächst verweigert wurde - nun darf er aber. „Il Sudtirolo non è Italia“, wird zukünftig an Roms Plakatwänden zu lesen sein.

1000 Großplakate will der Südtiroler Heimatbund in Rom anbringen.
Badge Local
1000 Großplakate will der Südtiroler Heimatbund in Rom anbringen.

stol