Freitag, 01. Juni 2018

Image-Pflege in Rom: Frau Puglisi in der Kritik

Dass die Bologneserin Francesca Puglisi, Ex-PD-Senatorin, Ex-Partnerin von PD-Senator Gianclaudio Bressa und ohne Zweisprachigkeitsnachweis, auf Vorschlag von Kommunikationschef Marco Pappalardo von der Landesregierung betraut wurde, Südtirols Image in Rom aufzubessern, schlägt hohe Wellen.

Francesca Puglisi soll das Image Südtirols in Rom aufpolieren.
Badge Local
Francesca Puglisi soll das Image Südtirols in Rom aufpolieren. - Foto: © D

Sogar SVP-intern hagelt es scharfe Kritik. Als Reaktion wird SVP-Fraktionschef Oswald Schiefer am 9. Juni nicht am SVP-Wahlkampfauftakt auf der Plose samt Herz-Jesu-Feuer teilnehmen. „So eine Entscheidung ist peinlich für die SVP“. Indes überlegt Puglisi, „wegen 2650 Euro Gehalt“ auf den Job zu  verzichten.

Eines sei vorausgeschickt: Der Beschluss zur Ernennung Puglisis schien am vergangenen Montag weder auf der Tagesordnung der Landesregierung auf, noch erwähnte Landeshauptmann Arno Kompatscher bei der Pressekonferenz am Dienstag deren Beauftragung nicht. 

D/stol

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol