Sonntag, 07. Juni 2020

Immuni-App startet in die Testphase

Die „contact tracing“-App Immuni nimmt am Montag ihren Probebetrieb auf. In 4 Regionen Italiens wird die Testphase durchgeführt. Den Start in den Pilot-Gebieten Abruzzen, Ligurien, Marken und Apulien bestätigte die für Innovation zuständige Ministerin Paola Pisano.

Die Testphase für die Immuni-App beginnt am Montag.
Die Testphase für die Immuni-App beginnt am Montag. - Foto: © ANSA / UFFICIO STAMPA MINISTERO SANITA'
Nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa haben bisher rund 2 Millionen Menschen die Anwendung auf ihre Smartphones heruntergeladen.

Der Zugriff auf die App ist nach Behördenangaben in allen 20 Regionen schon möglich. In Südtirol gibt es sie auch in der deutschen Version. Testgebiete für die Warnmeldungen sind aktuell die Abruzzen, Ligurien, die Marken und Apulien.

Wie die App funktioniert, erfahren Sie hier.

Die Anwendung soll Bürgern einen Hinweis senden, wenn sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben. Die kostenlose App mit dem Namen „Immuni“ wurde von einem Mailänder Unternehmen entwickelt. Sie funktioniert auf Basis der Bluetooth-Technik für eine Datenübertragung zwischen Geräten. Ihre Nutzung soll in Kürze national ausgeweitet werden.

Italien wurde von der Lungenkrankheit besonders hart getroffen. Seit Februar zählte der Zivilschutz bisher fast 34.000 Corona-Tote. Die Gesamtzahl der registrierten Infektionsfälle wird mit fast 235.000 angegeben. Der Schwerpunkt des Ausbruchs liegt seit Beginn in der Lombardei.

ansa/zor

Schlagwörter: