Montag, 30. November 2020

In 30 Sekunden ist Südtirols Schicksal besiegelt

Am 14. September 1945 wurde in London das Schicksal Südtirols besiegelt. Die Außenminister der Siegermächte des Ersten Weltkriegs nahmen den Friedensvertrag mit Italien an, der die 1920 am Brenner gezogene Staatsgrenze bestätigte.

Ein Appell, der zu spät kommt: Am 4. September 1945 forderte der Nordtiroler Landeshauptmann  Karl Gruber bei einer Großdemonstration in Innsbruck die  Rückkehr Südtirols nach Österreich.
Badge Local
Ein Appell, der zu spät kommt: Am 4. September 1945 forderte der Nordtiroler Landeshauptmann Karl Gruber bei einer Großdemonstration in Innsbruck die Rückkehr Südtirols nach Österreich. - Foto: © Archiv

Besonders bitter für Südtirol: Nur ein Jahr vorher wurde die Rückkehr Südtirols an Österreich sogar ausdrücklich empfohlen. Aber der Plan wurde abgeändert, und auf der Konferenz der Außenminister war das Schicksal des Landes in nur 30 Sekunden besiegelt.

ler

Schlagwörter: