Dienstag, 28. Mai 2013

In Bayern tricksten 16 Abgeordnete bei Beschäftigung Angehöriger

In der bayerischen Verwandtenaffäre haben weniger Landtagsabgeordnete als zunächst angenommen im Jahr 2000 noch Arbeitsverträge mit Familienmitgliedern abgeschlossen, um das damals bevorstehende Einstellungsverbot für enge Angehörige zu umgehen.

stol